Die Kirchenbücher der katholischen Pfarrei St. Nikolaus

Ramstein/Pfalz

1692 - 1890/1899

Bearbeiter: Kurt Brehmer (Ramstein) und Stephan Gerdelmann (Spesbach)
Korrigiert von Klemenz Ranker (Kindsbach)
Mit Beiträgen von Sepp Westrich (Ramstein)

Das Bild zeigt die alte St.-Nikolaus-Kirche um 1885 auf dem Schulhügel

Bereits 1215 stand auf dem Schulhügel eine Kirche. Sie war die älteste in der Umgebung und Mutterkirche aller Kirchen der benachbarten Dörfer; das Baujahr ist nicht bekannt. Eine Urkunde aus dem Jahre 1357 berichtet von der Erneuerung der Kirhe und Erstellung eines Altars.

Vermutlich sind in den folgenden vier Jahrhunderten Gotteshäuser abgerissen und gleicher Stelle wieder errichtet worden, so auch nach dem 30-jährigen Krieg, der die vollkommene Zerstörung Ramsteins brachte. 1719 wird von einer "ganz verfallenen Kirche" gesprochen, die der Ordensritter Johann Philipp, Freiherr von Steinkallenfels neu erbaute. Sie wurde am 10.Sept.1724durch Bischof Johann Baptist Gegg eingeweiht.

1852 war sie erweitert und der Turm erhöht worden. Doch schon 1880 wird die Kirche als zu klein und der Bauzustand als derart schlecht beschrieben, dass man unter Pfarrer Kuntz einen Kirchenbauverein gründete. Von 1901 - 1903 entstand in der Landstuhler Strasse dann ein neues Gotteshaus  

Innenraum der Kirche mit den drei Altären, den Statuen von St. Wendelinus (links) und St. Joseph (rechts)


Zur Ramsteiner Pfarrei (1692 - 1803) gehörten nachfolgende Dörfer und Höfe:

Weltersbach mit Mohrmühle, Miesenbach, Mackenbach, Ramstein mit Oberschernau und Unterschernau.
Bis 1752, danach zur neugegründeten Pfarrei Kirchmohr gehörend: Niedermohr, Obermohr, Reuschbach, Schrollbach, Nanzdiezweiler, Porbacher Hof und Kirchmohr.
Bis 1800: Hütschenhausen, Elschbacher Hof und Scheidenberger Mühle, danach eigenes Kirchenbuch
geführt vom Pfarrer von Bruchmühlbach.
Bis 1803: Spesbach, Katzenbach,danach zu Hütschenhausen, Filiale der Pfarrei Bruchmühlbach.
Bis 1806: Kottweiler-Schwanden und Steinwenden, danach zur neugegründeten Pfarrei Obermohr.

In der Zeit von 1804 - 1899:
Mohrmühle bei Weltersbach, Miesenbach, Mackenbach, Ramstein mit Unterschernau und Oberschernau.
Bis 1806: Kottweiler-Schwanden und Steinwenden, danach zur neugegr&uumlndeten Pfarrei Obermohr.

Die einzelnen Bände enthalten die chronologisch erfassten Register der Kasualien, Register der Personen,
Ehepaare, Orte mit Personen, Orte, sowie verschiedene Beiträge.

Band I
Die Taufen von 1692 - 1745

Das Jahr 1698 fehlt.
Das Buch umfaßt 300 Seiten.

Band II
Die Taufen von 1746 - 1804

In der Zeit von 1766 - 1804 sind Lücken vorhanden, da etliche Kirchenbücher fehlen.
Das Buch umfaßt 318 Seiten.

Band III
Die Taufen von 1805 - 1850

Das Buch umfaßt 348 Seiten.

Band IV
Die Taufen von 1851 - 1890

Das Buch umfaßt 346 Seiten.

Band V
Die Heiraten von 1704 - 1899

In der Zeit von 1740 - 1804 sind Lücken vorhanden, da etliche Kirchenbücher fehlen.
Das Buch umfaßt 413 Seiten.

Band VI
Die Sterbefälle 1713 - 1899

In der Zeit von 1740 - 1804 sind Lücken vorhanden, da etliche Kirchenbücher fehlen.
Das Buch umfaßt 426 Seiten.

Von der Mohrbachbrücke zum Schulhügel mit dem Kirchturm und den
  Schulhäusern, die Häuser v.l.n.r. Gasthaus zur Linde und dem Weber Anwesen.



Bestelladresse/Order:

Kurt Brehmer                                               Stephan Gerdelmann
Nelkenstrasse 7                                            Weiherstrasse 2
66877 Ramstein                                            66882 Spesbach
Tel.: 06371 / 52716                                      Tel.: 06371 / 3448

zur Bestellung

zurück


© Kurt Brehmer 2006. Alle Rechte vorbehalten.
Design by
gendi.de